Schuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50e

Schuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50eSchuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50eSchuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50eSchuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50eSchuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50eSchuhe NEW WR996WF BALANCE Damenschuhe NERO/BIANCO PU,Tessuto WR996WF NEW a6a50e


Viele fragen sich, was machen die Nürnberger denn nun nächsten Sonntag im Leipziger Zentralstadion? Wie kann man die Ablehung des Konzerns vielleicht sogar auf positive Weise zum Ausdruck bringen?

Eigentlich kann man das gar nicht. Spiele bei oder mit dem Konzern sind immer ein Tiefpunkt!

Viele Möglichkeiten wird es ohnehin nicht geben – das war zu erwarten, denn der Konzern versucht natürlich jegliche Stilmittel einer lebendigen Kurve gleich im Keim zu ersticken. Aus Angst, es könnten Anti-Konzern-Aktionen folgen oder aber die Unterschiede durch einen lebendigen Auftritt besonders deutlich sichtbar & hörbar werden. Aus diesem Grund sind die choreographischen Möglichkeiten natürlich stark eingeschränkt worden und es wird sicher 2x hingeschaut, was den Weg ins Stadion finden soll. Erwartungsgemäß – auch wenn der Konzern von sich gerne als „fanfreundlichen Verein“ spricht und „Fankultur fördern“ will. Alles Lügen. Aber Lügen gehören zum Konzern-Konzept!

Dennoch wird der Konzern ein geschlossenes Bild der Nordkurve nicht verhindern können und wir schließen uns dem Aufruf der Ultras an, die Reise nach LE in einem roten Trikot oder Shirt anzutreten. Bei letzterem würde sich beispielsweise die „Ich bereue diese Liebe nicht“ – Serie eignen, denn wahrscheinlich werden auch die Konzerngetreuen irgendwann mal so etwas wie Choreographien oder Mottofahrten durchführen, aber nicht mit dieser Aussage. Denn sie werden ihre Liebe irgendwann bereuen und dann erst verstehen, dass der Konzern trotz seiner Milliarden eben nicht die Seele eines gewachsenen und gelebten Vereins hat kaufen können.

.

Trotzdem darf dieses Spiel nicht durch die Attraktivität, die in unserer Kurve gelebt werden soll, verklärt werden. Dieses Spiel ist kein normales und das darf es niemals werden – auch wenn wir diesem Konzern ohnmächtig gegenüber stehen. Die Verachtung und Ablehnung muss dem Konzern und seinem Gefolge in jeder Sekunde entgegenschlagen. Spieler und Personal des Konzerns muss es unangenehm sein, für diesen zu arbeiten. Sie müssen sich schlecht fühlen, führen wir es ihnen jedes mal vor Augen, dass sie den wahren Fußball verraten. Macht kaputt, was uns kaputt macht!

Die Arbeit, die in LE geleistet wird, sollen wir würdigen? In LE gibt es nichts zu würdigen, die Arbeit dort gleicht viel mehr dem Cheaten beim Bundesliga Manager Professionell – und irgendwann wird der Rechner ausgeschalten und das Spiel landet in der Ecke.

Wir fühlen keinen Hass, wir fühlen keinen Neid, für euch haben wir nur Verachtung und Mitleid. Spielt erfolgreichen Fußball, werdet Meister, verliert auch mal, es ist egal – es wird eh nie an die Gefühle herankommen, die wahre Fußballfans fühlen, sobald ihre Mannschaft den Rasen betritt.

Na, Ralf R., hast du schon wieder Pippi in den Augen? Keine Sorge, irgendein Pressevertreter wird sicher schon bald bei dir anrufen, dann kannst du dich ausheulen und wieder irgendwelche Märchen verbreiten.

Daher ist es kaum verwunderlich, dass wir derzeit in den Medien eine gefährliche Diskussion beobachten, denn auch hier gewinnt die Lobby um den Konzern mehr und mehr an Einfluss, so dass Tradition als überholt erklärt wird und fragwürdige Definitionen des Begriffs in den Raum geworfen werden. Die Gesellschaft und das Fußballverständnis sollen endgültig umgepolt werden, weil der Konzern eben doch genau weiß, dass ihm dieses „gewisse Etwas“ fehlt und immer fehlen wird! Wir brauchen aber auch keine schwammige Definitionen von Tradition. Wir sind, was wir sind und der Konzern ist, was er ist. So ist es, so wird es immer bleibem und das wird sich auch am 5.4.2015 zeigen.

Stiefel mit goldener Verzierung Angello 1346Skechers Sport 22544 Damenschuhe Breathe Easy Good Luck Fashion SneakerSuperga 2790 Patent Damenschuhe Ecru Vernice Schuhe - 5 UK,SNEAKER Damens GOLD&GOLD IN ECOPELLE COLORE Weiß CON APE D19GG30,PLEASER - Sexy-08 Heel Slingback Peep Toe Pump Schuhe,Vero Cuoio - Gr. 37 // Damenschuhe - NEU,Damen schuhe OLGA RUBINI 39 EU pumps burgund lack BX780-39,COS Folded-over Turnschuhe 3.5 UK,Damens Wedges Genuine Leder Sandale Platform Summer Schuhes Casual Female Footwear,NIKE JUVENATE FLO PRINT "URBAN LILA" Gr.36,5 LIMITED EDITION NEU 842532-500,Bandolino Harman Slip On Wedge Sandales, Dark Blau/Dark Blau, 6 UK,Dr. Feet Damen Nappa Lederslipper, tan crinklet – 354617 – Versandkostenfrei,WOMEN CANVAS CASUAL SPORT OUTDOOR ROCKER SOLE Schuhe,Damenschuhe REEBOK CL LTHR GUM Drark Pink Leder Trainers AR2356,Rieker Mombasa-New York-Ambor Schuhe Damen Sneaker Halbschuhe Schnürer L5224-00,Schuhe Damens BLU BYBLOS CAMOSCIO NERO TACCO ZEPPA 70 N 37,ADIDAS SCARPA SWIFT RUN - GREEN - 5 (4059323576323)Schuhe IGI&CO Frau TAUPE Naturleder 3772500,Sebago Ballerinas Bala Mokassins Slipper Halbschuhe Damen Schuhe B610017Easy Spirit Frauen ilka Geschlossener Zeh Chelsea Stiefel Grau Groesse 6.5 US /3,Damen schuhe EDDY DANIELE 37 EU Sandale orange leder AW402-37,Adidas Damenschuhe Ballerina Primeknit Golf Spikeless- Pick SZ/Farbe.,EMPORIO ARMANI Damen High Heels Schuhe in Gr. 42 Original,Aktuelle Damen Pumps Schuhe High Heels Sommer Stiefel 5208 Blau 37,500310-1590 Un Matin dEté Cofia Schlupfstiefeletten Leder rubis EUR 38Borzoi Dog Print Slip Ons For Damens-Express ShippingSemler Stiefel Stiefelette Viola taupe 39 (6), 40 (6+), 41,5 (7+), 43 (9), 44,Adidas Originals - LA TRAINER W - SCARPA DA GINNASTICA CASUAL - art. D65502,Mustang Zip Sneaker High Bordeaux Damen Burgundy Chukka Stiefel - 37 EUJenny Granada, Damenschuhe Pumps Braun (Copper) 6.5 UK.

Wir wollen aber noch einen Schritt weitergehen und fordern alle Vereine sowie Spieler auf, jegliche Verhandlungen mit dem Konzern abzulehnen. Schließt den Konzern aus der Mitte unseres Fußballs aus, distanziert euch, drängt ihn an den rand! Der Konzern und alle, die ihm dienen, machen den Fußball kaputt!



Suche


Abonnement

Abonniere unsere Feeds


Powered by WordPress and blogsport with K2

RSS Entries and RSS Comments

Datenschutzerklärung

MENU